Firmengeschichte

Zeichen zu setzen ist die eigentliche und ursprüngliche Funktion aller Fahnen. Eine ähnliche Aufgabe erfüllen liturgische Gewänder und Insignien, Antependien, Altar- oder Ambotücher. Paramente heisst der Oberbegriff dazu, und mit Paramenten hat es begonnen – Ende der vierziger Jahre, in der Winterthurer 4-Zimmer-Wohnung der Heimgartners. 

Dort gründeten 1948 Christian und Käthj Heimgartner zusammen mit Ludwig Wenk eine Firma. Für die Herstellung und den Vertrieb von Paramenten wurde ein Teil der Wohnung zur Werkstätte, und die Ecke eines Zimmers zum Büro umfunktioniert. 1951 kaufte das junge Unternehmen einen neuen Webstuhl und zog von der Wohnung in eigene Geschäftsräume. Zudem wurden die ersten Mitarbeiter eingestellt. Schnell sprach sich das handwerkliche Können der Winterthurer Firma herum und so gingen erste Aufträge für Kirchenfahnen ein.

Im folgenden Jahr konnte die Wiler Firma Kurer-Schädler übernommen werden, die sich auf die Herstellung von Paramenten, Kirchen- und Vereinsfahnen spezialisiert hatte.

Mit der Verlegung des Betriebs von Winterthur nach Wil, wurde der Grundstein zur weiteren Entwicklung gelegt. Die Firma Heimgartner schaffte sich fortan einen ausgezeichneten Ruf als Gestalter und Hersteller  handwerklich hochstehender Einzelstücke von Paramenten, Kirchen- und Vereinsfahnen. Dabei ist es bis heute geblieben. Nach wie vor verlassen sich Vereine, Zünfte, Gesellschaften und Kunden aus kirchlichen Kreisen auf die Web-, Stick- und Restaurationskünste des Wiler Unternehmens. Die jahrhundertealte Fahnen-Tradition wird mit viel Liebe zum Handwerk gepflegt und mit zeitgemässen Gestaltungselementen verbunden.

Zum eigentlichen Standbein der Firma hat sich allerdings ein Bereich entwickelt, der um 1956 entstand: die Abteilung Dekorationsfahnen. Sie beschäftigt heute eine Mehrzahl  der rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf einer Fläche von rund 2500 m2 werden Nationen-, Kantons- und Gemeindefahnen in gedruckter oder genähter Ausführung produziert.

Ebenso häufig befasst sich die Firma mit Motiven ganz anderer Art. Gemeint sind Signete, Schriftzüge oder ganze Bilder, die sich – sozusagen als Zeichen der Zeit-  immer öfters auf Fahnen und Flaggen zeigen. Zu unserem Produktesortiment gehören selbstverständlich auch die innovativen Masten, passend zu den jeweiligen Fahnen und Flaggen.

Zur Kundschaft der Firma Heimgartner zählen mittlerweile grosse, mittlere  und kleine Unternehmen, Kur- und Verkehrsvereine, Messeveranstalter und viele mehr. Im Auftrage dieser Kunden erarbeiten wir ganz einfache und kleine als auch grosse und komplizierte  Beflaggungskonzepte. Verwirklicht werden die entsprechenden Projekte, von der ersten Naht bis zur Montage des letzten Karabinerhakens, im eigenen Haus. Auch die Montage der Fahnenmasten wird von eigenen Spezialisten übernommen. Dank unserer erfahrenen Belegschaft und der hochstehenden Qualität unserer Produkte, ist die Firma Heimgartner Fahnen AG landesweit führend und vielerorts als die Fahnenmacher schlechthin bekannt.